Sie sind hier:  
 \ 
 \ 

AdBlue – eine saubere Sache

Der Einsatz der SCR Technologie bringt nicht nur für die Umwelt Vorteile, sondern auch für den Spediteur. Durch den Einsatz von SCR kann, anders als bei der bisherigen EURO 3, die Motorleistung des Fahrzeugs optimal ausgenutzt werden, bei geringen Emissionen.
Das spart Kraftstoff, Steuern und Mautgebühren. Durch eine Beispielrechnung lässt sich schnell der wirtschaftliche Vorteil bei EURO 5 verdeutlichen.

Beispielrechnung (ohne Gewähr)
Wirtschaftlichkeit Euro 3 Euro 5
Fahrleistung (km/a) 120.000 120.000
DK-Verbrauch (l/100 km) 35 33
DK-Verbrauch (l/a) 42.000 39.600
2.9 t 6.400 l 5.440 l
Kostenvorteil EURO 5 aus Verbrauch:   579 €/a
     
Mautgebühren (€/a) (80.000 km/a; 0,10 bzw. 0,12 €/km) 9.600 8.000
Kostenvorteil EURO 5 aus Maut:   1.600 €/a

Hintergrund:

Seit Oktober 2005 müssen europaweit alle Nutzfahrzeuge > 12 t eine drastische Reduzierung der gesundheits- und umweltgefährdenden Schadstoffemissionen durch Stickoxid (NOx ) und Rußpartikel vornehmen, um die strengen Normen der EURO 4  und EURO 5 zu erfüllen. Ab 2014 kommt die EURO 6-Norm, die aus strengeren Grenzwerten für Stickoxide und Partikelausstoß (PM-Wert) besteht.

Alle wichtigen europäischen Nutzfahrzeug- und Dieselmotorenhersteller, haben sich im Herbst 2001 in einer gemeinsamen Erklärung auf eine Technologie zur Reduktion der Stickoxid (NOx) Emissionen geeinigt. Diese Technik wird "Selective Catalytic Reduction" (SCR) genannt.

Die Fahrzeuggenerationen ab EURO 4 bzw. EURO 5 werden damit ausgerüstet.

Prinzip:

Über einen zusätzlichen Tank im Fahrzeug wird ein Reduktionsmittel in einen SCR- Katalysator gepumpt. In diesem Katalysator werden schädliche Stickoxide (NOx) in ungiftigen Stickstoff (N2) und Wasser (H2O) umgewandelt. Als Reagent wird eine hochreine, wässrige Harnstofflösung verwendet, die unter dem Namen AdBlue europaweit angeboten wird.

AdBlue ist korrosiv gegenüber bestimmten Werkstoffen und hat einen Kristallisationspunkt von -11°C. AdBlue ist weder Gefahrstoff noch Gefahrgut und ist in der niedrigsten Wassergefährdungsklasse eingestuft. Nur reines AdBlue gewährleistet die von den Fahrzeugherstellern geforderte notwendige Qualität. Der Einsatz nicht konformer Ware zerstört den Katalysator und hat den Verlust der Gewährleistung des Fahrzeugs zur Folge.