ExxonMobil Vertriebspartner für Schmierstoffe

Synthetische Hochleistungs-Motorenöle für Nutzfahrzeuge

Was ist ein „synthetischer Hochleistungs-Schmierstoff“?

Ein synthetischer Hochleistungs-Schmierstoff enthält Grundöle, die anders raffiniert sind als die in herkömmlichen Mineralölen verwendeten. Dadurch entstehen herausragendes Schutz- und hohes Leistungsvermögen. Synthetische Hochleistungs-Motorenöle bieten eine Reihe von Vorteilen, die Motoren auf Jahre hinaus bei optimaler Leistung laufen lassen. Um die Funktionalität synthetischer Schmierstoffe zu verstehen, ist auf deren Herstellung zu achten.

Es gibt zwei grundsätzliche Arten von Schmierstoffen:

  • Herkömmliche Mineralöle - das sind die traditionellen Schmierstoffe.
  • Synthetische Hochleistungs-Schmierstoffe, die an Popularität gewinnen.

Beide Schmierstoffarten werden aus Rohöl hergestellt. Der Unterschied besteht darin, dass synthetische Hochleistungsmotorenöle einen technisch höheren Raffinierungsprozess durchlaufen sowie eine höhere Reinheit und Qualität als Mineralöle aufweisen. Es werden mehr Unreinheiten aus dem Rohöl entfernt, und so können die Moleküle auf die Anforderungen moderner Motoren zugeschnitten werden. Die maßgeschneiderten Molekülketten bieten ein höheres Schutz- und Leistungsniveau.

Was ist so gut an synthetischen Hochleistungs-Schmierstoffen für LKWs?

Das Leistungsvermögen von synthetischen Hochleistungsmotorenölen ist größer vor allem in Bezug auf die Pumpfähigkeit bei Niedrigtemperaturen, die Stabilität bei hohen Temperaturen und den Schutz vor Ablagerungen. Diese Eigenschaften tragen dazu bei, den Motorenverschleiß zu reduzieren sowie die Kraftstoffeffizienz und Motorenlebensdauer zu erhöhen.

Synthetische Hochleistungs-Motorenöle sind speziell entwickelt worden, um den harten Bedingungen, denen moderne Motoren ausgesetzt sind, zu entsprechen. Der größte Vorteil ist das wesentlich stärkere Vermögen, Motoren zu schützen. Beim Start eines Motors braucht ein Mineralöl zunächst einige Zeit, um zu zirkulieren, dadurch entsteht Reibung zwischen den ungeschmierten Teilen, was zu Abrieb führt. Ein synthetisches Hochleistungs-Motorenöl gelangt sofort an die Schmierstellen und schützt dabei jede Komponente, die sich im Motor bewegt.

Synthetische Hochleistungs-Motorenöle können auch den Kraftstoffverbrauch reduzieren. Während der Aufwärm-Phase einer Auto- oder LKW-Fahrt sind Mineralöle dickflüssiger und fließen langsamer, dadurch verbraucht der Motor mehr Kraftstoff und arbeitet weniger effizient. Synthetische Hochleistungsschmierstoffe kommen schneller in Fluss, so dass der Motor früher die maximale Betriebseffizienz erreicht. Ein weiterer Vorteil: Sie sind nicht so umweltbelastend: Im Vergleich zu konventionellen Motorenölen reduzieren sie den CO2-Ausstoß.

Was spricht für synthetische Hochleistungsöle von Mobil Delvac 1?

  • Hervorragende Fließfähigkeit bei niedrigen Temperaturen – Synthetische Schmierstoffe reduzieren innere Reibung. Das führt zu herausragenden Fließeigenschaften im Niedrigtemperaturbereich und effizienterer Schmierung der Motorkomponenten – besonders beim Kaltstart.
  • Viskositätsstabilität – Ein höherer Viskositätsindex bedeutet stabilere Viskosität über einen weiten Temperaturbereich. Neben herausragenden Niedrigtemperatureigenschaften halten synthetische Schmierstoffe einer Verdünnung bei erhöhten Temperaturen stand, was den Schutz auf einen größeren Betriebstemperaturbereich ausdehnt.
  • Verbesserte Oxidations- und thermische Stabilität – Die verbesserte Oxidationsstabilität und thermische Stabilität von synthetischen Schmierstoffen führt im Laufe der Zeit zu geringerer Viskositätserhöhung und besserer Ablagerungskontrolle. Das kann eine Verlängerung von Ölwechsel-Intervallen bedeuten, wodurch Zeit und Geld gespart werden.
  • Herausragender Verschleißschutz – Neuere Fahrzeuge müssen höheren Anforderungen und Schocklasten widerstehen. Synthetische Hochleistungs-Schmierstoffe für Antriebsstränge bieten exzellenten Schutz vor Verschleiß. Dies trägt dazu bei, die Getriebelebensdauer bei hohen Geschwindigkeiten und Schockbelastungen zu verlängern.