Sie sind hier:  
 \ 
 \ 

Was ist Propangas?

Flüssiggas besteht aus Propan oder Butan – also ausschließlich aus Kohlenwasserstoffen.

Der Begriff Flüssiggas ist kein Widerspruch, da das eigentlich gasförmige Flüssiggas sich schon unter relativ geringem Überdruck verflüssigt. Es nimmt dann nur noch 1/260 des vorherigen Volumens ein. So kann man es in verhältnismäßig kleinen und leichten Druckgefäßen transportieren.

Um jedoch die Gefahren auszuschließen, die jede Form von Energie mit sich bringt, gibt es Vorschriften, nach denen sich Anlagenbauer und Verbraucher zu richten haben. Daher sind z. B. Flüssiggasbehälter in sich geschlossene Drucksysteme. Ein Fehlen von Luft kann somit kein brennbares oder explosives Gas-/Luftgemisch bilden.

Außerdem ist die Ausströmungsgeschwindigkeit des Flüssiggases immer höher als die Zündgeschwindigkeit, weshalb es zu keiner Rückzündung und somit zu keiner Explosion in einem Behälter kommen kann.

Alle modernen Gasgeräte sind so gesichert, dass es nicht zum ungewollten und unverbrannten Ausströmen kommen kann. Somit ist die Sicherheit des Verbrauchers im vollen Umfang gewährleistet.